Faltenbehandlung & Peeling

Faltenbehandlung

Der Wunsch nach einer Faltenbehandlung ist für viele oft der erste Anlaß einen kosmetischen Chirurgen zu konsultieren.

Um Zornesfalten, "Krähenfüße", Lippenfalten oder andere Falten zu behandeln, verwendet man verschiedene, der jeweiligen Situation angepaßte Methoden. Manchmal sind sogar Kombinationen von zwei oder mehr Methoden erforderlich, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Oft werden Faltenunterspritzungen mit Schälkuren (Peelings) kombiniert. In unserer Praxisklinik werden Falten mit den modernsten Füllmaterialien unterspritzt.

Für diejenigen, die kein Fremdmaterial wünschen steht die Eigenfetttransplantation zur Verfügung. Diese Methode wird auch zum Wangenaufbau eingesetzt. Das eigene Fett wird zwar schrittweise wieder abgebaut, die Behandlung ist aber beliebig oft wiederholbar und unbedenklich, denn der Körper wehrt das eigene Fett nicht ab, und die Gefahr einer allergischen Reaktion ist ausgeschlossen. Um der Entstehung der Falten entgegenzuwirken, wird "Botulinumtoxin" in die entsprechenden Muskeln gespritzt, um diese zu "deaktivieren". Die Behandlung ist allerdings nicht von Dauer und muß nach Bedarf wiederholt werden.

Das aus Rinderhaut gewonnene Kollagen war lange Zeit das wichtigste Füllmaterial für die Faltenunterspritzung. Aufgrund der BSE-Gefahr wird Kollagen von uns nicht eingesetzt.

Peeling

Schälkuren (Peelings) werden in ihren verschiedenen Ausführungen seit vielen Jahrzehnten angeboten. Durch chemische Abtragung der Hornschichten werden die oberflächlichen Hautzellen zur Erneuerung angeregt. Zusätzlich wird die Hautdurchblutung verbessert. Auch das körpereigene Kollagen wird in den tieferliegenden Schichten gestärkt und führt dadurch zur Straffung der darüberliegenden Haut. Je tiefer die Peeling-Lösung eindringt, desto heftiger die Hautreaktion und deutlicher die Besserung. Nach einem klassischen, chemischen Peeling sind die Patienten für gut zwei Wochen nicht gesellschaftsfähig.

Seit etwa zehn Jahren steht uns eine neue Generation von Peelinglösungen zur Verfügung. Diese Lösungen enthalten Milch- und Fruchtsäuren und sind wesentlich milder in ihrer Wirkung. Dadurch sind mehrere Behandlungen erforderlich, um ein deutlich sichtbares Ergebnis zu erzielen. Die neuen Peeling-Lösungen wirken sanft gegen die ersten Hautfältchen bei natürlicher Hautalterung und sind ebenfalls wirksam gegen milde Akne.

Ein gutes Ergebnis setzt eine optimal vorbereitete Haut voraus. Dazu werden für einige Wochen zwei mal täglich spezielle Cremes aufgetragen. Nach dem Peeling tritt eine Rötung und eventuell auch milde Schwellung auf, die in der Regel einige Stunden bis zwei Tage anhalten kann. Deshalb wird dieses Peeling gerne zum Wochenende gemacht.

Das Ausmaß der Hautschädigung und das gewünschte Ergebnis bestimmen die Peeling-Methode und die Stärke der Lösung. Oft werden Peelings mit Faltenunterspritzung kombiniert, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

Startseite